Samstag, 20. August 2016

Von kleinen und großen Nähkatastrophen.

Den Schnitt für das sommerliche Wickelshirt habe ich schon lange im Regal liegen. Da wir nun einige sonnenverwöhnte Tage hatten, hab ich ihn wieder hervorgeholt und einen Rest des Ballon-Jerseys dafür ausgesucht. Ab hier bahnte sich nun das erste Unheil an. Vor jedem neuen Projekt messe ich neu aus, um die richtige Größe zu finden. So auch hier, allerdings kam es mir schon merkwürdig vor. Nach mehrmaligem Nachmessen und -rechnen schnitt ich den Stoff zurecht und legte los. Die zweite Katastrophe ergab sich dann daraus, dass ich den Abschluss am Armloch nicht mit einem Streifen einfassen, sondern wie am Ausschnitt das gedoppelte Oberteil verstürzen wollte. Gesagt, getan....

Das Shirt gefällt mir. Eigentlich.


Allerdings sieht man hier, dass es rundherum zu weit ist (laut Anleitung soll es enganliegend sein). Und dass die Armlöcher viel zu weit ausgeschnitten sind (ich hätte wohl den fehlenden Streifen drauf rechnen müssen als einfach nur wegzulassen...).


Das Shirt werde ich wohl abgeben müssen, das nächste eine Nummer kleiner nähen.

Sonntag, 14. August 2016

Von der Taschenfront.

Ich konnte es nicht lassen. Für Rapunzels Kindergeburtstag habe ich für jedes Mädchen einen kleinen, persönlichen Beutel genäht. Diese wurden stolz (wohl eher wegen des Inhalts ;) ) nach Hause getragen.


Dekostoff Farbenmix Geometric und Gurtband aus dem Nähstübchen.

Freitag, 12. August 2016

Freitagsfüller

1.   Heutzutage gibt es einfach viel zu viel billigen Ramsch .

2.    Meine Büchersammlung liegt auf meinem Nachttisch .

3.   Immer neue Wege müssen es gar nicht sein. Das Bekannte und Unbekannte sollte sich ausgleichen .

4.    Brot und Belag ergibt ein schnelles Abendessen. (Müsli und Milch unser kleines Frühstück.)

5.    Jetzt kann man den Urlaub schon sehen  .

6.    Schlechte Stimmung bringt mich schnell auf die Palme .

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Koffer packen und ein leckeres Abendessen, morgen habe ich eine hoffentlich entspannte Fahrt in den Süden geplant und Sonntag möchte ich die Aussicht genießen !

Freitag, 5. August 2016

Freitagsfüller

1.   Ich bin noch geplättet. Da hat mich heute jemand mit Croissant versorgt .

2.    Ich habe das Chaos vor der Tür gesehen, und ich kann manche Leute nicht verstehen.

3.   Was macht eigentlich mein kreativer Flow? Der nächste Markt rückt näher... .

4.    Wir hatten ein tolles Wochenende im Altmühltal, das war es wert. Liegt ja nicht gerade um die Ecke...

5.    Früher oder später kommt alles in die richtige Bahn .

6.    Ich kenne keine Instagram Stories .

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine kleine Verabschiedungszusammenkunft für eine der großen Nichten, morgen habe ich ein wenig für eine der jüngsten schaffen geplant und Sonntag möchte ich mal wieder was für mich tun !

Samstag, 30. Juli 2016

Freitagsfüller - nachgereicht

1.  Wenn ich richtig schwitze muss ich erstmal Wasser spritzen und abkühlen .

2.   Das Wochenende mit Rapunzels Geburtstag ist einfach zu schön .

3.   Ich könnte eigentlich mal wieder so richtig kreativ loslegen. Der nächste Markt steht an.

4.    Ich will nicht untergehen.

5.    Im Übrigen haben wir gerade viel Spaß .

6.    Wir können viel gemeinsam erleben . Das ist so schön!!!

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine tolle Veranstaltung mit viele Leuten und einem stolzen Geburtstagskind und Sonntag möchte ich gut heimkommen !

Mittwoch, 27. Juli 2016

Ich wollte noch ein Kleid nähen...

... aber es wurde nur ein Rock. ;)

Ich bin Schnittsammlerin. So wird der Stapel mit neuen ausgedruckten Schnitten immer größer. Ich will so viel ausprobieren, finde jedoch oft nicht die Gelegenheit. Ähnlich verhält es sich mit schönen Stoffen. Ich muss sie haben, habe schon das eine oder andere Kleidungsstück im Sinn. Trotzdem liegt manche Meterware etwas länger, bis sie die richtige Verwendung findet. In diesem Fall sollte es der leichte Sommersweat mit Nähmotiven aus dem Nähstübchen sein. Als Idee hatte ich das Kleid Carol. Mit der Ärmellösung hatte ich mich noch nicht entscheiden (keine Ärmel?  3/4-Ärmel?) und landete dann aufgrund der sommerlichen Verwendung bei der Variante als Rock. Der Bund mit Ösen und Schnürung (reicht leider nicht, weil die Größe für mich etwas weiter ausfiel als gedacht) ist mit einem breiten Gummi hinterlegt. Die Seitentaschen sind mit farblich passender Paspel und der Saum mit einer Covernaht aufgepeppt.





Als nächstes probiere ich die Variante mit Nahttaschen aus....